Menu
menu

Auftaktveranstaltung zu den deutschen Förderprogrammen des Fonds für einen gerechten Übergang (Just-Transition-Fund)

Am Freitag, 21. Oktober 2022, wird Staatsminister und Minister für Kultur Rainer Robra in Naumburg an der Auftaktveranstaltung des europäischen Fonds für einen gerechten Übergang teilnehmen und die Gäste begrüßen. Der Just Transition Fund (JTF) unterstützt die am stärksten von der Energiewende betroffenen Regionen beim sozialen und wirtschaftlichen Übergang. An der Auftaktveranstaltung nehmen der stellvertretende Generaldirektor für Implementierung und Internationale Beziehungen der EU-Kommission, Normunds Popens, und Vertreter der deutschen Braunkohlereviere teil.

Bei der feierlichen Auftaktveranstaltung sollen die Reviere und ihre Menschen im Vordergrund stehen. Die Veranstaltung zielt auf einen fachlichen Austausch derer, die als Multiplikatoren in den Revieren wirken. Es schließen sich Ortstermine im ZEKIWA Areal und der alten Nudelfabrik in Zeitz an.

Staatsminister und Minister für Kultur Rainer Robra sagt: „Der JTF oder Fonds für einen gerechten Übergang nimmt als Förderinstrument zur Begegnung der Energiewende auf europäischer Ebene eine besondere Rolle ein. So ermöglicht er Investitionen in Unternehmen und in betroffene Industriezweige und stärkt die Regionen vor Ort – dies erachte ich als besonders wichtig, um den Bedürfnissen der Strukturwandelregionen gerecht zu werden.“

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung am Freitag, 21. Oktober 2022 ab 9.15 Uhr über den folgenden Livestream mitzuverfolgen: 

https://www.youtube.com/user/SachsenAnhaltLSA/live

Hintergrund

Der JTF ist ein Förderinstrument, welches darauf ausgelegt ist, den negativen Folgen, die im Rahmen des Kohleausstiegs entstehen, entgegenzuwirken. Die EU stellt den deutschen Braunkohlerevieren dafür insgesamt rund 2,3 Mrd. € bis 2027 zur Verfügung. Die Mittel werden dabei auf die Kohlereviere in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt aufgeteilt und entsprechend der für die jeweiligen Reviere aufgestellten territorialen Pläne für den gerechten Übergang (Territorial Just Transition Plan - TJTP) genutzt.