Menu
menu

Details: Generationsübergreifende Quartiersentwicklung "Neu-Muldenstein" als Bio-Energiedorf mit einer Rad-Verkehrsanbindung zum Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

Allgemeines

Kurztitel
Neubau Mulderadweg - Querung am Greppiner Wehr
Region/Ort
Landkreis Anhalt-Bitterfeld
Handlungsfeld
Attraktivität des Reviers
Programm
Landesvorhaben StStG ("1. Arm")
Projektbeginn
01.07.2021
Projektende
31.12.2024

Kontaktdaten des Projekts

Ansprechpartner
Ferid Giebler
Adresse
Neuwerk 3
06774 Muldestausee
E-Mail
Ferid.Giebler@gemeinde-muldestausee.de

Angaben zum Projekt

Beschreibung
Die Radanbindung an Stadt und Chemiepark Bitterfeld -Wolfen durch eine Sanierung des Mulderadwegs / der Querung am „Greppiner Wehr“ ist sowohl unter touristischen (Verlauf des überregionalen Mulderadwegs) als auch unter wirtschaftsbezogenen (Erreichbarkeit und damit verbunden Attraktivität des Wirtschaftsstandorts „Chemiepark Bitterfeld-Wolfen“) Aspekten relevant.
Projektvolumen (in TEUR)
3.197
Projektpartner
Gemeinde Muldestausee

Folgen Sie dem Strukturwandel jetzt auf Social Media!

Kontakt

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Stabsstelle "Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier"

Hegelstraße 42, 39104 Magdeburg
Tel. : +49 391 567 6560
E-Mail: strukturwandel(at)stk.sachsen-anhalt.de